Graffiti legal

Als ich die verschönerten Trafo-Kästen in Bonn letztes Jahr gesehen habe, fand ich es zwar sehr überraschend, aber ich habe mich dolle gefreut. Klar, sieht man von weitem, dass das ein bestelltes Kunstwerk ist. Aber die Graffiti verlieren dadurch nicht ihre eigentliche Bedeutung, ganz im Gegenteil, ich finde es klasse, dass sich jemand von den Stadtwerken Bonn Gedanken gemacht hat und so was tatsächlich verwirklicht hat.

Mein Lieblingstrafo-kasten ist neben dem Uni Hauptgebäude…
23052009115

… und zwar, weil er mich immer daran erinnert, worauf es ankommt, wenn die Sonne scheint – ab auf die Hofgartenwiese und genießen!
23052009116

Advertisements
Comments
2 Responses to “Graffiti legal”
  1. Cls'R sagt:

    Zwar sind legale Graffiti wie die von der SWB oder das Beethoven-Thema an der Wand der Unterführung in der Näher der Bonner Oper immer Grund zur Freude, schade ist allerdings, dass öffentliche Ausschreibungen für solcherlei Verschönerungen die Seltenheit sind.
    Nahezu die einzige Möglichkeit für Graffitifreunde, ihr Wirken innerhalb der Stadt einem (immerhin ein bißchen) größeren Publikum zugänglich zu machen, bleiben die wenigen legalen Wände, an denen es darüber hinaus oft genug zu ärgerlichen Ereignissen (Streit um Nutzung, mutwilliges Crossing, etc.) kommt.
    Kein Wunder, dass die Freunde von bunten Wänden und Lösungsmittelduft ihre Kunstwerke und Botschaften auf Bahnstrecken, Bauruinen und unangebrachtere Immobilien anbringen.

    Das Argument, mehr legales Graffiti locke Vandalen und illegale Writer an, kann wohl kaum ernstgenommen werden, schaut man sich die Diskussion und Entwicklung rund um die Frankfurter Straße in Köln an…

  2. roblitz sagt:

    Da muss ich natürlich zustimmen! Legales Graffiti lockt ganz bestimmt nicht mehr Vandalen oder verschlechtert die Situation, ganz im Gegenteil. Ich kenne mich wenig in der Szene aus und frage mich eben wie es da ankommt, wenn man es wirklich darf – ist dann ein Teil vom Reiz weg?
    Bleibt zu hoffen, dass die Graffitifreunden bei den Stadtwerken dran bleiben und Platz und Raum für neue solche Projekte schaffen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s