Intimes

Es ist nicht mein Versprecher, aber ich fand den so süß, dass ich den unmittelbar mit anderen teilen muss!
In einem Aufsatz über Boulevardjournalismus schrieb eine Freundin von mir (auch Bulgarin übrigens) folgenden Satz:

„Der Journalismus dringt immer mehr in den Intimbereich der Menschen ein.“

Was Wahres ist auf jeden Fall dran, oder?

*kicher*kicher*kicher*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s