Bitte lächeln!

Menschen, die auf alten Photos mit einem Lächeln im Gesicht abgelichtet wurden, haben eine größere Wahrscheinlichkeit eine glückliche Ehe zu führen.

Ich habe es gerade mit großen Augen gelesen und muss es weitergeben. Wie immer bin ich zwiegespalten. Was soll man davon halten. LiveScience über eine Untersuchung der DePauw University in Indiana:

„…people who frown in photos are five times more likely to get a divorce than people who smile.“

Ist das wirklich ein Zusammenhang? Auch wenn die Forscher selber staunen sind sie sich sicher, dass die Ergebnisse aussagekräftig sind:

„Maybe smiling represents a positive disposition towards life or maybe smiling people attract other happier people, and the combination may lead to a greater likelihood of a long-lasting marriage. We don’t really know for sure what’s causing it.“

Kann man wirklich aus alten Bildern so viel voraussagen? Oder fällt dies in die Kategorie seltsame Zufälle? Auf jeden Fall berufen sich die Forscher auf Omis bewährte Wahrheit, auch wenn es für mein Empfinden in dieser Untersuchungs etwas zu weit hergeholt ist:

„…what’s occurring earlier in our lives in terms of our present situation and our mental state can predict things that occur decades later…“

Interessant.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s