Informationsbeschaffung und Digital Divide in Serbien

Irgendwie steht als Devise für mein Blogg „Mein Begleiter durch die Magisterarbeitszeit“ … also dachte ich, muss ich auch mal ab und zu über meine Magsiterarbeit schreiben…oder was von ihr schon da ist…(verstehe: es ist ja noch nicht viel)…
Soll ich sehr weit anfangen? September letzten Jahres wußte ich ja schon uuuuungefäääähr was ich schreiben will: mit Internet soll es zu tun haben, ein bißchen mit dem internationalen Rundfunk und mit dem Balkan auf jeden Fall. So viel war schon damals klar… Unklar war mir, dass ich soooooo elend lange für die Themenfindung brauchen werde:( Aber wirklich! Jeder hatte einen netten Ratschlag für mich und den Hinweis, ich solle mir mehr Zeit nehmen, mit mehr Zeit planen…Ich dachte, ach was soll es, ich habe ja mein Studium schnell geschafft, warum sollte ich am Ende den Black Out haben?!? Na, ja… Es kommt ja immer anders als man will, um auch dieses Sprichwort mal in meine eigene Sprache zu verdauen;) Einiges ist mir jetzt klar: der Prof hat mich so lange nach links und rechts navigiert mit dem Thema, bis er mich soweit hatte, dass das Thema seinem Gebiet und seinen Interessen einigermaßen angepaßt ist…ist an sich nicht schlimm…schließlich soll es ihm beim Lesen Spaß machen (könnte sich ja auch auf die Note auswirken). Außerdem weiß ich jetzt für mich: Ratschläge müssen nicht befolgt werden – sonst kommt man in die Ratschläge- Befolgen- Spirale und daraus kommt man nie wieder raus. Der erste wichtige Schritt ist getan, wenn man folgendes für sich ausspricht:
„Ich lasse mir nicht mehr reinreden!“
Zuhören, das Wichtige rausziehen – ja! Aber ständig auf fremde Hinweise alles umschmeißen und neu anfangen – nie mehr!!!
Und seit letzter Woche steht es also fast ganz fest (was für ein Ausdruck!). Es wird Serbien sein, es wird nicht nur Internet, sondern viel mehr Mediennutzung mit Schwerpunkt Internet sein, es wird weit in die Interessen der Serben geforscht werden und es wird sich auf einen 5- jährigen Zeitraum beziehen!
Na da haben wir ja schon mal was festes! Und als Bonus hier meine erste Überlegung für einen schönen Magisterarbeitstitel! Und denkt daran, hiermit habe ich es veröffentlich und lass es mir nicht mehr klauen, also passt schön auf, dieser Titel gehört jetzt mir 😉

„Veränderungen bei der Informationsbeschaffung und beim Digital Divide in Serbien zwischen 2002 und 2007“

Lasst euch überraschen, bald kommt noch mehr spannendes dazu!

Ich bin so stolz auf meinen kleinen Fortschritt nach langen Monaten der Stagnation! Und Serbien ist mal wieder politisch total in dieses Jahr! Und das war mir auch wichtig!

Also bis bald mit Neuem aus dem Osten!

Advertisements
Comments
4 Responses to “Informationsbeschaffung und Digital Divide in Serbien”
  1. Irma sagt:

    http://www.b-i-t-online.de

    icg habe zwar nicht sooo viel Ahnung von dem worüber du schreiben möchtest, aber versuch vielleicht auch hier, allerdings muss man sich registrieren lassen

  2. Irma sagt:

    sorry, habe schöne Grüße vergessen 😉

  3. Irma sagt:

    http://webrzs.statserb.sr.gov.yu/axd/index.php

    hier noch was, aber ich bin mir sicher, dass du da schon warst….Gruß

  4. Irma sagt:

    P.S. wenn ich dich nerve, musst du nur sagen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s