Das erste Mal

Also da ist es – mein erstes Mal! Schon lange suchte ich einen Weg, meine Gedanken, Unsicherheiten, Frust und Lichtblicke mitzuteilen ohne ständig jemanden persönlich damit zu beschäftigen! Das Klischee bestätigend werde ich nämlich immer gesprächiger (oder sollte ich eher mitteilsbedürftig sagen?) je mehr ich Frau werde. Hmm, was für eine Feststellung, nicht?! Ich weiß, es hört sich seltsam an. Aber keine Sorge, eine Frau im biologischen Sinne war ich schon immer…im gesellschaftlichen auch! Nur diese Klischee Frau, die auf Schoppen, Schuhe, Desperate Housewives und Zehnägel lackieren steht – die wurde ich erst später. Und dazu gehört auch das Quasseln über die Nachbarn, die fiese Freundin, die tolle Figur der vorbeigehenden Frau, die neuen Stiefeln…(weiteraufzählen sollte ich jetzt nicht, sonst wird es zu langweilig) Das Schlimmste ist, dass mich mein Redebedarf natürlich in den unpassendsten Augenblicke anpackt! Und so fällt mir nachts um 1 Uhr ein, dass ich Halbmarathon laufen werde, obwohl ich nicht mal ein Kilometer bis dato gelaufen bin…und so ein großartiger Gedanke muss mitgeteilt werden! Sofort! Was aus den Laufplänen geworden ist schreibe ich ein anderes Mal, hier geht es um das Bedürfnis mitzuteilen, ohne jemanden ständig mit der eigenen Gedankenwelt zu beschäftigen. Es reicht ja, dass ich mich ständig mit diesem Chaos auseinandersetzen muss!

Also falls du dich auf diesen Seiten verirrt hast, sei willkommen in meinem Gedankenchaos! Wenn du hier bist, hast du es dir selber ausgesucht und bist nicht aus Versehen in die Falle einer Klischee Frau getappt! Und nicht vergessen, Klischee Frau bin ich nur wenn es passt und positiv gemeint ist, ansonsten bin ich natürlich die Unersetzliche, die Echte, die Einzige, die Unvergessliche – die Frau!

Advertisements
Comments
One Response to “Das erste Mal”
  1. Juliana sagt:

    Zdrawei milo dete, vpechatlena sam ot spodelenoto!Mnogo tocho popadenie na izrzjawane i spodeljane! De da mojeh i az da kaja za sebe si che sam skorpion, koito ne hape! :}:}:} Pozdrawlenia! Imash mnogo lek i topal za vazpriemane ezik – strachotno ! Po-lesno shte mi bade da govorim ! Pregrashtam te silno ! Juliana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s